Badezimmer Beleuchtung

Vergleicht man es mit anderen Räumen in der Wohnung, wird sich im Badezimmer im Allgemeinen nicht so lange aufgehalten. Doch viele, die sich ihr Bad in eine Art Wellnessoase verwandeln, sind heute bestrebt, auch eine dekorative Badezimmer Beleuchtung zu installieren. Dabei gibt es bestimmte Regeln, die eingehalten werden sollten. Die wichtigste Lichtquelle sollte direkt neben oder über dem Spiegel sein. Dadurch wird garantiert, dass die Badezimmer Beleuchtung den Menschen vor dem Spiegel gut ausleuchtet und dass das Licht nicht blendet. Ergänzt werden kann diese Grundausstattung mithilfe von Einbaustrahlern. Das Deckenlicht sollte möglichst in der Mitte des Badezimmers installiert werden, da es nur der allgemeinen gleichmäßigen Beleuchtung dient. Um auch beim Schminken oder beim Rasieren gut sehen zu können, werden etwa 300 Lux Beleuchtungsstärke benötigt. Wünscht man für Wellnessatmosphäre etwas weniger starkes Licht, lässt sich dieses mit einem Dimmer erreichen. Zusätzlich können dann auch Kerzen als Badezimmer Beleuchtung dienen, wenn es beispielsweise um einen romantischen Abend im Whirlpool geht. Bäder, die mit dunklen Fliesen ausgestattet werden, brauchen mehr Lichtquellen, als es in Bädern mit hellen Fliesen notwendig ist. Da das Badezimmer ein so genannter Feuchtraum ist, wo sich Strom und Wasser treffen, müssen die notwendigen Sicherheitsvorschriften exakt eingehalten werden. So sind beispielsweise die Lampen im Bereich der Dusche und der Wanne gegen Spritzwasser zu schützen, ganz bestimmte DIN Normen müssen eingehalten werden.

Angenehm wohnlich wirken Lampen im Badezimmer, die eine warme weiße Lichtfarbe haben. Dabei können Halogenlampen, Glühlampen oder Leuchtstofflampen als Badezimmer Beleuchtung zum Einsatz kommen. Am Spiegel kann blendfreies Licht erreicht werden, in dem zwei Wandleuchten jeweils links und rechts der Spiegelfläche angebracht werden. Mit diesem Licht wird das Gesicht gleichmäßig beleuchtet. Damit das Licht dann blendfrei ist, können die Lampen nach vorne mit Abdeckungen aus Opalglas abgeschirmt sein. Bei besonders großen Spiegelflächen kann eine weitere Lampe über dem Spiegel für genügend Helligkeit sorgen, die dann aber immer mit den beiden seitlichen Lampen zu kombinieren ist.